Logo des Mitteldeutschen Netzwerk Rapid Prototyping – ENFICOS Logo Hochschule Merseburg (FH) Logo Merseburger Innovations- und Technologiezentrum
Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping – enficos

Mit dem Innovationsforum Rapid Prototyping im Jahr 2008 wurde durch das Merseburger Innovations- und Technologiezentrum mitz und die Hochschule Merseburg eine erfolgreiche Netzwerkinitiative für Unternehmen und Forschungseinrichtungen dieser Branche  gestartet.

Durch die 4-Jährige Förderung im Rahmen des ZIM-Programms konnten für die Region Mitteldeutschland nachhaltige Effekte auf dem Gebiet der Entwicklung und Anwendung von RP-Technologien erreicht werden. Der unmittelbare Nutzen für die Netzwerkmitglieder besteht in der Festigung und dem Ausbau ihrer Marktpositionen.

Zu einer regelmäßigen ganztägigen Vortrags- und Firmenpräsentation hat sich die Tagungsreihe Merseburger Rapid Prototyping Forum etabliert und in 7 Veranstaltungen seit 2006 immer wieder Fachleute aus ganz Deutschland in Merseburg zusammengeführt.

Diese Reihe soll mit Unterstützung durch die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und Partnern aus Thüringen und Sachsen auf breiterer Basis weitergeführt werden.

Nach dem Auslaufen der Förderung führen 13 Netzwerkpartner nunmehr ihre kontinuierliche Zusammenarbeit als „Interessenkreis“ Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping enficos weiter, der vom mitz koordiniert wird. Außerdem wurde seit 2013 eine engere  Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Thüringer Prototyper vereinbart. Wesentliche Effekte entstehen für die Netzwerkpartner durch die Unterstützung seitens des Netzwerkmanagements für die Mitglieder vor allem durch die Präsenz des Netzwerkes mit Gemeinschaftsständen auf  jährlich stattfindenden Messen. Hier können für die Beteiligten neue Kunden und Märkte erschlossen werden.

Hervorzuheben sind die aus dem Netzwerk enficos heraus initiierten Forschungsprojekte. Hier wirkten sich die Synergien mit neu entfalteten Kooperationen zwischen den Unternehmen und den Forschungseinrichtungen beidseitig sehr positiv aus und das nicht nur ökonomisch, sondern auch durch Erkenntniszuwachs und Erschließung neuer Arbeitsgebiete für die beteiligten Partner.

Von besonderem Interesse sind  neben Innovations- und Marktaktivitäten vor allem die Erschließung neuer Anwendungsfelder, die Optimierung der Fertigungsqualität und der Einsatz neuartiger, z.B. biobasierter Werkstoffe für Rapid Prototyping-Technologien.

Interessenten für das Rapid Prototyping Netzwerk können sich gern über die Kontaktdaten der Website an uns wenden.

Gruppenfoto Netzwerkmitglieder enficos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Netzwerkmitglieder enficos



 

Vorgemerkt!

 

Tagungsband Titelcover 3D-Druck in der Anwendung 18.05.16 HoMe

*** 10 Jahre RP Forum an der Hochschule Merseburg ***

3. Mitteldeutsches Forum
"3D-Druck in der Anwendung"
 
18. Mai 2016, Hochschule Merseburg

 

Tagungsband als Download verfürgbar:

>>Landesdokumentenserver Sachsen-Anhalt

 

 

Logo IKTR Institutskolloquium 2016   

iktr

Institutskolloquium IK 2016
am 27. September 2016 | Weißandt-Gölzau

"Biozide – Materialien, Anwendungen und Trends"

Veranstalter:
IKTR e.V.

www.iktr-online.de

 

Call for Papers IK 2016

Alle interessierten Fachkollegen sind herzlich willkommen und aufgerufen, mit Vorträgen und Postern zur wissenschaftlichen Diskussion beizutragen.

Schwerpunktthemen:

  • Materialentwicklung
  • Antimikrobielle Oberflächenmodifizierung und -funktionalisierung
  • Neue Trends in der Oberflächentechnik
  • Analytik

Kontakt und weitere Informationen unter:

www.iktr-online.de und

Tobias Otto
034978 - 212 03
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Applikationstag Kunststoff-Analytik
am 24. Mai 2016 | Weißandt-Gölzau

Workshop zu Molekülspektroskopie, Thermoanalyse & Materialcharakteri-sierung

Veranstalter:
IKTR e.V.
Mettler Toledo
Thermo Fisher Scientific

Weitere Informationen unter:

www.iktr-online.de

 

   

 

weitere Veranstaltungen:

PolyMerTec 2016
Logo polymertec2016
vom 15. bis 17. Juni 2016
am Hochschulcampus Merseburg
Weitere Informationen unter www.polymertec.de


Im Jahr 2016 findet die Veranstaltung gemeinsam mit dem
15. Problemseminar
Deformation und Bruchverhalten von Kunststoffen statt.

Alle interessierten Fachkollegen sind herzlich willkommen und aufgerufen, mit Vorträgen und Postern zur wissenschaftlichen Diskussion beizutragen.

 

 

trenn_seiteninfo

 

 

Nachrichten aus dem Netzwerk:

Dick & Dick Laserschneid- und Systemtechnik GmbH - neues Mitglied im Interessenkreis Rapid Prototyping  

Logo Dick und Dick GmbH - Generative FertigungDie Dick & Dick GmbH | Geschäftsbereich Generative Fertigung ist ein professioneller Dienstleister und Partner wenn es um die Fertigung von Prototypen, Erstmuster und der Produktion von Kleinserien geht. Das Unternehmen ist branchenübergreifend aktiv und bietet für jedes Anwendungsgebiet die für die jeweiligen Anforderungen passende Technologie, sei es das SLS Lasersintern für haltbare Funktionsteile, Prototypen und Serien, das Polyjet-Verfahren auf Objet-Anlagen für hochpräzise Prototypen oder das günstige FDM-Druck-Verfahren aus hochwertigem ABS-Kunststoff. Ergänzend zu den additiven Fertigungsverfahren bietet Dick&Dick für eine Vor- und Serienproduktion die Möglichkeit des Vakuumgusses sowie des RIM Niederdruck-Spritzgußes in einer Vielzahl verschiedener Materialien an.

Weitere Informationen unter: www.dick-dick.de

Quelle: Dick & Dick GmbH

 

trenn_seiteninfo


Neue Netzwerksprecherin des Interessenkreis Rapid Prototyping ist Petra Wallasch, Geschäftsfüherin der Rapidobject GmbH

Auf dem ersten Arbeitstreffen des Interessenkreises Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping enficos am 24. Februar bei Makerspace Leipzig wurde Frau Petra Wallasch, Geschäftsführerin der Rapidobject GmbH aus Leipzig, zur Netzwerk-Sprecherin gewählt. Sie löst damit Herrn Wolfgang Großkopf, Inhaber der Großkopf Kunststofftechnik Elsteraue, ab, der seit 2010 diese Aufgabe wahrgenommen hatte.

Die Netzwerksprecherin unterstützt das Netzwerkmanagement bei seinen Bemühungen zur Gewinnung neuer Mitglieder, bei der Initiative von Projekten, der Präsentation von Leistungen auf Messen und Events und bei der weiteren Bekanntmachung der Ergebnisse und Aktivitäten des Rapid Prototyping Netzwerkes enficos.

 

trenn_seiteninfo

 

Stora Enso Sachsen GmbH - neues Mitglied im Interessenkreis Rapid Prototyping 

Stora Enso (Stammsitz in Helsinki) ist ein führendes Unternehmen der Karton-, Papier- und Holzproduktbranche. Entsprechend dem Leitgedanken "Wir überdenken Altes und wenden uns Neuem zu" bietet Stora Enso seinen Kunden innovative Lösungen auf der Basis erneuerbarer Rohstoffe an. Das Ziel des Unternehmens ist dabei, nicht-erneuerbare Materialien mittels Innovationsgeist und Weiterentwicklung durch neue Produkte und Leistungen, basierend auf Holz und anderen erneuerbaren Materialien, zu ersetzen. Der Fokus liegt auf: Verpackungsmaterial aus Altpapier, Innovationen in Biomaterialien und nachhaltige bauliche Lösungen.

Weitere Informationen unter: www.storaenso.com

Quelle: Stora Enso

 

trenn_seiteninfo

 

Makerspace Leipzig jetzt Mitglied im Interessenkreis Rapid Prototyping

logo makerspace-leipzigDer Makerspace Leipzig ist eine offene, gemeinnützige "Mitmachwerkstatt". Anliegen ist es, durch die Kombination verschiedener Gewerke (Holzbearbeitung, FabLab / Elektronikbereich, Metall-Werkstatt, Textilbereich, Fotografie, etc.) einen Treffpunkt und eine Wirkungsstätte für Selbermacher, Künstler, Kreative, Tüftler und Sammler zu schaffen. Hier können Sie sich untereinander austauschen, unterstützen, dazulernen, neue Ideen entwickeln und Kooperationen schmieden. Zusätzlich werden in allen Bereichen regelmäßige Workshops organisiert.
Der Makerspace Leipzig führt junge Leute an handwerklich-technische Fähigkeiten heran und zeigt älteren Semestern, wie 3D-Druck funktioniert. Er gibt Hobbyisten einen Treffpunkt und Existenzgründern eine Startrampe in die Selbstständigkeit.

Weitere Informationen unter: www.makerspace-leipzig.de

Quelle: Makerspace Leipzig

 

trenn_seiteninfo

 

Wir begrüßen die Firma burms aus Jena als neues Mitglied im Interessenkreis Rapid Prototyping

logo burms

burms 3D-Druck in Jena

 

 

 

 

 

>> Leistungsangebot burms
(klick zum Download)

burms - brick uwe rapid manufacturing solutions - bietet Produkte und Dienstleistungen zur sicheren und schnellen Anfertigung von Produktideen und Konzepten (Prototypen), Sonderanfertigungen oder auch Kleinserien und Serien mittels modernster Technologien des 3D Drucks (Stereolithografie (SLA), Lasersintern (SLS), 3D-Druck (Polyjet-Verfahren), Vakuumguß/ Abformung). Ein kompetentes Team aus erfahrenen Ingenieuren der Bereiche Konstruktion, Maschinenbau, Gerätebau und der Fertigung unterstützt Sie dabei bei der Realisierung Ihrer Ideen bzw. Vorgaben. Das hierfür passende Druckmaterial steht auch zur Verfügung - die Palette reicht vom einfachen Druckharz, über ausbrennbare Materialien bis biokompatiblen Lösungen.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie: www.burms.de

Quelle: burms Jena, www.burms.de

 

 

 trenn_seiteninfo

 

Rapidobject GmbH: 3D-Modell des Maschinendenkmals Hettstedt

3D-Modell Maschinendenkmal Hettstedt rapidobject GmbHDer VDI Hallescher Bezirksverein übergab am 21. Februar 2016 dem Förderverein Mansfeldmuseum e.V. ein Modell des Maschinendenkmals Hettstedt, das an die Errichtung der ersten deutschen Dampfmaschine Wattscher Bauart im Revier des Kupferbergbaus Hettstedt erinnert. Das Denkmal selbst wurde 1890 vom VDI gestiftet und befindet sich auf einem Bergbauhügel nahe der Stadt.

Das 3D-Modell wurde bei der Firma Rapidobject GmbH Leipzig in Auftrag gegeben, wobei die Tafel im generativen SLS-Verfahren gefertigt wurde und ein Relief der Dampfmaschine darstellt.


Quelle: VDI Hallescher Bezirksverein

 

 
 

zum Seitenbeginn

Mitglied in

MNG_logo_klein

Kooperation mit

KUP-Netzwerk-Logo
trenn_seiteninfo

Gefördert vom Bundesministerium
für Wirtschaft und Technologie
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

[12/2008 - 12/2012]

logo_bmwi_1
logo_zim_1
trenn_seiteninfo
rp_home
rp_kontakt rp_sitemap rp_drucker rp_nachoben

Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping c/o mitz GmbH
Tel: +49 (0) 34 61 / 25 99 100 | Fax: +49 (0) 34 61 / 25 99 909 | E-Mail: info (at) rp-netzwerk.de